https://neues-leben.de/

Ostern – Unverschämt gut?!

Mehr erfahren

Ostern – ein buntes Fest mit Friede, Freude, Eiersuche. Jedenfalls ist es das heute. Aber kennst du den Ursprung? Ein grausamer Mord am Sohn Gottes. Gewalt, Hoffnungslosigkeit, Machtmissbrauch.Nach drei Tagen dann das Unglaubliche: Das Grab ist leer. Der Körper des Toten verschwunden. Zeitzeugen sagen, dass er auferstanden ist. Sieg des Lebens. Denn Gott lässt sich finden. Nicht bei den Toten, sondern bei den Lebenden. Von jedem. Von dir.

Mal ehrlich: Bedarf es einer solch furchtbaren, unglaubwürdigen Geschichte, um der Welt bis heute in unsere moderne Zeit hinein Hoffnung zu bringen? Wir glauben: JA. Und wir gehen sogar noch einen Schritt weiter. Nichts bringt der Welt mehr Hoffnung als diese Geschichte. Weil sie einzigartig liebevoll und unerwartet trostbringend ist. Gerade heute. Und genau für dich. Das findest du unverschämt? Wir auch. Unverschämt gut.

Überall sehen wir es. Wir erleben es.

Leid. Unfassbar, unbegreiflich. Doch ist Leid das Ende der Geschichte?
Ist es nicht Teil von etwas viel Größerem? Wir glauben: ja. Und wir zeigen dir, warum.

 

Wie kann man ernsthaft glauben, dass die Bibel die Wahrheit lehrt? Für Wilhelm Risto ist klar: Der Glaube ist nicht bloß theoretisches Wissen. Er ist eine Entscheidung. Und eine Begegnung. Mit wem? Mit dem Gott, der lebt!
 

Von den Toten auferstehen? Das ist doch suspekt. Verrückt. Durchgeknallt! Trotzdem glauben so viele daran – damals und heute. Jan Brechlin nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er klarstellt, worum es an Ostern geht. Und warum er daran glaubt.