https://neues-leben.de/

01. November 2021

Wir sind begeistert!

Wir sind so begeistert, dass wir Ihnen einfach von der NEUES LEBEN-Herbstfreizeit für Kinder erzählen müssen, die wir vorige Woche hier auf dem Campus hatten. Wir haben ja schon einiges erlebt, aber das hier war außergewöhnlich!

Liebe Freunde!

Da haben insgesamt 28 Kinder teilgenommen, von denen 20 weder uns kannten noch einen Bezug zum christlichen Glauben hatten. Ihre Eltern hatten einfach nach „Kinderfreizeit“ im Internet gesucht. Wir waren die ersten, die gelistet waren, und so wurden diese Kids kurzerhand angemeldet. 

Der Ton war rauer als sonst, wir sahen viel Egoismus und lernten neue Schimpfwörter. Aber wir waren bereit, die Herausforderung anzunehmen. Das Programm, das wir vorbereitet hatten, konnten wir allerdings nicht umsetzen. Diese völlig unbedarften Kinder hatten so unglaublich viele grundlegende Fragen über Gott, die Bibel und den Glauben – es war großartig, dass wir ihnen Antworten geben durften! Ein Mädchen kam am dritten Tag zu Kerstin Erbe, der Leiterin dieser Freizeit, und sagte mit strahlenden Augen: „Schau mal, ich habe mein Taschengeld nicht am Kiosk ausgegeben, sondern mir eine Bibel davon gekauft!“ Was für eine bemerkenswerte Woche! Die Kinder haben fantastisch mitgemacht, kümmerten sich nach und nach immer liebevoller umeinander und lernten für sie völlig neue Lieder. Man hörte sie überall im Zentrum auf den Gängen singen: „Weißt du, wer ich bin, weißt du, wer ich bin? Ich bin Gottes geliebtes Kind!“ Wir sind begeistert! 

Bitte beten Sie mit uns für diese Kinder, dass die Saat aufgeht, dass Glauben und Vertrauen entstehen und sich weiterentwickeln. Und: Bitte fördern Sie uns weiterhin oder erstmalig mit Ihrer Spende! Ohne Ihren Beitrag sind solche Erlebnisse schlicht nicht denkbar. Schon gar nicht in einer Zeit, in der Corona bedingt so viele Angebote ausfallen mussten und damit auch Einnahmen fehlten, die dringend nötig gewesen wären. Vielen Dank für Ihre treue Unterstützung.

Von Herzen grüßen wir Sie und wünschen Ihnen Gottes Segen,

René Schulte und Steffen Schulte