https://neues-leben.de/

15. April 2017 | Doris Schulte

Die Beziehung, auf die es ankommt

„365 Augenblicke mit Gott“

Die tiefe Überzeugung, dass wir eine das ganze Leben umfassende Bestimmung haben, hat vielen Menschen Mut gemacht, offen zu sein für mehr im Leben. So geht es auch mir persönlich. Nachdem mein Mann und ich unser erstes Haus gebaut und Wurzeln geschlagen hatten, machte ich mir Gedanken darüber, wie es in meinem Leben weitergehen könne. In dieser Phase fühlte ich mich wie verloren. Dann aber kam etwas Entscheidendes in mein Leben. Es begann mit dem Anruf einer Nachbarin, die mich zu ihrem Frauen-Bibelkreis einlud. Schon nach dem ersten Treffen war ich zutiefst berührt. Ich spürte, dass viele Teilnehmer eine Beziehung zu Gott hatten, die einer guten, vertrauten Freundschaft glich. Sie ließen Gott durch die Bibel in ihr Leben hineinreden, waren offen für Überraschungen in ihrem Leben und machten auch überraschende Erfahrungen mit Gott. Folglich fasste ich den Entschluss: Wenn diese Leute mit Gott und der Bibel etwas anfangen können, dann sollte ich das auch können. Von diesem Tag an begann ich regelmäßig in meiner eigenen Bibel zu lesen. Und das blieb nicht ohne Folgen. Was ich las berührte mein Herz und belebte meine Seele wie sonst nichts und niemand es bislang getan hatte. Ich wusste schon nach wenigen Tagen, dass ich den gefunden hatte, den ich dringend in meinem Leben brauchte. Jesus. Seither haben Gott und sein Wort mir immer wieder Glaubens-, Liebes-, und Hoffnungskraft gegeben. 
Vielleicht haben Sie - oder Ihre Freunde - schon öfter mal den Versuch gestartet in der Bibel zu lesen um Gott besser kennenzulernen, aber Sie konnten bislang nicht so viel mit dem anfangen, was Sie da gelesen haben. Aus diesem Grund habe ich ein neues Buch geschrieben – ein Andachtsbuch. Es ist mein Wunsch, dass es mit seinen kurzen Impulsen zu verschiedenen Texten  der Bibel beim Leser Begeisterung für Gott weckt oder diese vertieft. 

Ihre Doris Schulte