Diese Erfahrung gönne ich jedem!

Persönlich

Menschen, die anderen etwas gönnen, hat man gerne um sich. Sie verbreiten gute Atmosphäre, achten oft mehr auf die anderen als auf sich selbst, sind angenehm und wohlwollend. Zumindest so lange, wie sie einem etwas Gutes gönnen. Hans-Günter „Hannes“ Schmidts ist einer von diesen Menschen und spricht über seine Beziehung zu Jesus.

Ich stehe schon seit mehr als 50 Jahren im Glauben und empfinde es als großes Privileg. Ich war sieben Jahre alt, als ich den Wunsch hatte, selbst mit Jesus leben zu wollen und nicht nur über die Verbindung mit meinen Eltern. Das war sicherlich sehr kindlich und doch mein damals tiefer Wunsch. Der Glaube hat sich seitdem verändert, entwickelt, vertieft, wurde hinterfragt, erlebt, bezweifelt und doch immer wieder ergriffen. Jesus in Höhen und ganz besonders in Tiefen zu erleben, ist etwas Großartiges. Das Erleben des Glaubens in einer schweren Krankheit vor einigen Jahren würde ich so beschreiben: „Ich wünsche keinem, was ich durchgemacht habe, würde jedem aber gerne die Erfahrungen dieser Zeit gönnen“. Am meisten begeistert mich aber an Jesus, dass er mir versprochen hat, mir ein Leben im Überfluss zu schenken (Joh. 10,10). Das ist für mich zunächst nicht in erster Linie etwas Materielles, sondern umfasst das Leben in seiner ganzen Dimension, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart und besonders in der Zukunft.

Manchmal meinen wir, die Vergangenheit interessiere nicht mehr, aber das stimmt ja nicht. Spätestens bei runden Geburtstagen und Jubiläen kommen die alten Bilder und Geschichten auf den Tisch. Im Sport erinnere ich mich an alte Erfahrungen – und schlimm wird es, wenn mich etwas aus der Vergangenheit belastet. Doch die Vergangenheit ist nicht mehr zu verändern, nicht rückgängig zu machen. Jesus aber hilft mir, sie zu klären, er vergibt mir und gibt mir die Kraft, Fehler und Schuld einzugestehen und Versöhnung zu leben.

In der Gegenwart darf ich Jesus mit hineinnehmen in meine täglichen Sorgen, Probleme und Bedürfnisse. Ich verliere leider immer wieder wichtige Dinge wie Schlüssel, Portemonnaie, Laptop oder Pass, doch immer wieder habe ich auf unglaubliche Weise Gottes Hilfe erlebt und die Sachen zurückbekommen. So erlebe ich Jesus mitten im Alltag – was würde ich ohne ihn tun?

Und für die Zukunft macht er mir ein unverdientes Geschenk. Ich darf für immer bei ihm und mit ihm zusammen sein. Das ist Leben pur, Leben im Überfluss. „Wer Jesus hat, der hat das Leben, wer Jesus nicht hat, hat das Leben nicht“. So bringt es Johannes auf den Punkt und ich finde, er trifft es genau.

Magazin Winter 2020

Jetzt das gedruckte Magazin bestellen

Lesen Sie das Magazin gemütlich auf Papier. Bestellen Sie jetzt ihr eigenes Printmagazin und lesen Sie 4x/Jahr gute, christliche Ratgeber-Inhalte. Denn NEUES LEBEN ist kostenfrei im Abo erhältlich.