https://neues-leben.de/

Da geht mir doch die Puste aus

Ratgeber

Kennen Sie? Ja, oder? Und dabei spielt es gar keine Rolle, von welchem Leistungsniveau wir sprechen – für jeden wartet irgendwo seine ganz persönliche Grenze. Wir wollten von einem, der sich auskennt, wissen, wie man´s damit halten soll. Und baten Yves Münch um seine Einschätzung.

Wann bist du das letzte Mal wirklich an deine physischen Grenzen gekommen? Wann das letzte Mal mega stolz und absolut erschöpft ins Bett gefallen? Wenn dir gerade kein Beispiel einfällt, dann solltest du mal über eine neue sportliche Herausforderung nachdenken. Ich werde dir jetzt ein paar verschiedene Möglichkeiten vorstellen, wie du deine Grenzen ausloten und sie erweitern kannst, okay? Wäre doch schön, du machst was draus. 

Guter Vorsatz, klares Ziel, alles paletti?

Die meisten von uns haben den Vorsatz mehr Sport zu treiben, mehr Rad zu fahren, joggen zu gehen oder sich im Fitnessstudio anzumelden. Aber die letzte Konsequenz fehlt oft. Sie fehlt, weil wir kein klares Ziel vor Augen bzw. keinen Termindruck haben. Natürlich hat jeder gewisse Vorstellungen im Kopf, wie zum Beispiel drei Kilo weniger oder nach zwei Etagen Treppenstufen nicht so außer Atem zu sein. Aber solange der zeitliche Faktor keine Rolle spielt, sind es oft nur Wünsche und keine Ziele. Um unsere Grenzen zu erweitern, müssen wir sie zunächst einmal erfahren und dazu gibt es mittlerweile viele tolle Möglichkeiten.

Du musst ja nicht gleich Ironman …

Es gibt zig verschiedene Sport-Events für jedes Leistungsniveau. Vom 5-km-Nordic-Walking-Lauf im Nachbarort bis zu den mittlerweile unzähligen Hindernisläufen wie z. B. dem Toughmudder oder dem Motormen Run. Natürlich rede ich jetzt nicht davon, dass du dich morgen beim Ironman in Frankfurt anmelden sollst, sondern mit Bedacht eine Veranstaltung heraussuchen sollst, die zu deinem Leistungsniveau passt. Solltest du sportlich nicht allzu aktiv sein, kläre es mit deinem Arzt ab, ziehe einen Trainer zu Rate oder besprich es mit sportlichen Leuten aus deinem Bekanntenkreis. Such dir ein Event aus, melde dich an und plane feste Trainingseinheiten in deiner Woche ein. Jetzt hast du etwas vor Augen, ein klares Ziel. Und dann kommt der Tag. Du hast die letzten Wochen darauf hingearbeitet. Jetzt spürst du die Dynamik eines solchen Events. Die Anspannung steigt, die Zuschauer feuern dich an, deine Leidensgenossen pushen dich. Nun ist es soweit, du wirst deine Grenzen kennen lernen und sie erweitern. 

„Die meisten von uns haben den Vorsatz mehr Sport zu treiben, mehr Rad zufahren, Joggen zu gehen oder sich im Fitnessstudio anzumelden. Aber die letzte Konsequenz fehlt oft. Sie fehlt, weil wir kein klares Ziel vor Augen beziehungsweise keinen Termindruck haben.“

Ab ins Studio – aber nimm ein gutes!

Ist der ganze Trubel einer solchen Veranstaltung zu viel für dich? Dann gibt’s auch noch andere Möglichkeiten, deine Grenzen auszuloten. Such dir ein gutes Fitnessstudio mit guten Trainern und professioneller Betreuung. In einem guten Studio wird ein ausführlicher Eingangscheck mit dir gemacht, der Stärken sowie Schwächen aufzeigt und dir somit gewisse Grenzen setzt. Dein Trainer wird dich an die Hand nehmen, er kennt nun deine Grenzen und wird mit gewissen Strategien versuchen, diese zu erweitern. Sei es bei deiner Kraft, Ausdauer oder Koordination. 

Zum Schluss stelle ich dir noch eine Übung vor, mit der du jetzt auf der Stelle deine Grenzen im Bereich Core/Körpermitte ausloten kannst. Es geht um den Unterarmstütz, Neudeutsch: „Plank“. Du legst dich auf den Bauch, die Ellenbogen sind unterhalb der Schulter, die Knie auf dem Boden. Nun drückst du die Knie durch, so dass sie in der Luft sind. Spannst deinen kompletten Körper an. Vor allem Bauch und Gesäß. Nun solltest du ganz gerade sein, wie ein Brett. Diese Position hältst du, so lange du kannst, und notierst dir deine Zeit. Grenze erkannt! Nun erweitere sie, indem du diese Übung regelmäßig jeden zweiten Tag durchführst. 

Alles klar? Gut. Dann mach dich auf den Weg! Ich wünsche dir viel Erfolg.

Magazin Herbst 2019

Jetzt das gedruckte Magazin bestellen

Lesen Sie das Magazin gemütlich auf Papier. Bestellen Sie jetzt ihr eigenes Printmagazin und lesen Sie 4x/Jahr gute, christliche Ratgeber-Inhalte. Denn NEUES LEBEN ist kostenfrei im Abo erhältlich.